FAP ii

Im zweiten Teil der Facharztprüfung legt der Kandidat eine schriftliche Arbeit von 10 bis maximal 20 Seiten vor. Die Arbeit besteht aus einer frei wählbaren Darstellung eines Falles. Die Arbeit stellt ein spezifisches psychiatrisches und / oder psychotherapeutisches, klinisches Problem dar. Sie bringt das Problem in einen weiteren theoretischen Kontext und zitiert die problemrelevante Literatur.

Achtung: Formale Anforderungen/Kriterien müssen erfüllt sein. Nicht korrekt abgefasste Arbeiten werden zurückgewiesen.

Die Anmeldung sowie das Einreichen der schriftlichen Arbeit (FAP II) im PDF-Format erfolgt seit 2015 nur noch elektronisch. Die Anmeldung sowie die Arbeit müssen bis Anmeldeschluss um 16:00 Uhr auf der Plattform sein. Der Plattformzugriff wird um 16:01 Uhr geschlossen. Per E-Mail eingereichte Anmeldungen und Arbeiten werden nicht berücksichtigt!

Anleitung FAP II Plattform -
Anmeldung, Arbeit hochladen und Bewertung ansehen 

Link zur FAP II Plattform  

In einem halbstündigen Kolloquium hat der Kandidat seine Arbeit mündlich zu erläutern und Fragen zu deren Inhalt zu beantworten.


Weiterbildungsprogramm (Prüfungsreglement Art. 4) 
Informationen zum zweiten Teil der Facharztprüfung (FAP II)
Evaluationsbogen schriftliche Arbeit (FAP ll) 
Prozedere Kolloquium (FAP ll)
Evaluationsbogen Kolloquium (FAP ll) 


.hausformat | Webdesign, Typo3, 3D Animation, Video, Game, Print